Irina Maxway (irina_max_usa) wrote,
Irina Maxway
irina_max_usa

AUGUST VON PLATEN

Dem Grafen August von Platen hat die böse Fee des Märchens zwei Angebinde in die Wiege gelegt: die Liebe zum eigenen Geschlecht und das Verlangen nach dichterischer Größe. Das waren schlimme Gaben, denn beide Bedürfnisse waren unerfüllbar. Die hohe Intelligenz des Mannes, die Lauterkeit und Stärke seines Charakters gaben ihm das Recht, ungewöhnliche Leistungen von sich selber und leidenschaftliche Erwiderung seiner Liebe zu erwarten. Beides blieb ihm versagt, denn es war sein Fluch, seine Kräfte am unrechten Ort einsetzen und seine Liebe denen schenken zu müssen, die sie nicht erwidern konnten.
Die Liebe zur Poesie war Platen eingeboren, und sie hat sich früh geäußert. Was ihn faszinierte, waren die Konfigurationen von Worten und Sätzen, die Gleichschritt der Rhythmen, der Wohllaut des Klanges. Die Dichtung war für ihn eine Welt der Reinheit, der Ordnung und des Maßes weit mehr als eine Schöpfung der Phantasie und Darstellung innerer Gesichte. Sie war die wirkliche Welt, wie sie nach seinem Wunsche hätte sein sollen und sein müssen, nicht eine zweite und völlig andere Welt...So wenigstens scheint es, wenn der Rückschluss von seiner eigenen Produktion auf seine Rezeption fremder Dichtung erlaubt ist und wenn man bedenkt, wie gern er laut vorlas, wie sehr er durch die Formen, wie wenig durch die Gehalte seiner Vorbilder ließ, und wie schnell er bereit war, Kunst und Schönheit schlankweg gleichzusetzen.
Tags: deutsche dichter des 19-ten jhs
Subscribe

Recent Posts from This Journal

  • Гадаю)

    Получить кельтский орнамент

  • Плоскости: весна, осень

    Поздняя осень/ Ноябрь Апрельский вечер Снимки сделаны в одном и том же месте, но с разных ракурсов и в разное время года.

  • Плоскости: зима

    Река Тура в начале декабря.

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments