Irina Maxway (irina_max_usa) wrote,
Irina Maxway
irina_max_usa

GEORG  TRAKL (1887 - 1914) - österreichischer frühexpressionistischer Lyriker. Er wurde in der Familie eines Eisenhändlers in Salzburg geboren, war drei Jahre Pharmaziepraktikant in Salzburg und studierte 1908 - 1910 in Wien Pharmazie (seither Drogengenuss, später süchtig).
Ab 1912 war er kurze Zeit in Innsbruck als Militärapotheker. Erste Gedichte menschenscheuen Dichters erschienen in der kulturpolitischen Monatsschrift "Der Brenner", herausgegeben von seinem Freund L. v. Fikker. Ende August 1914 kam Trakl als Sanitätsleutnant an die Ostfront. Das grausame Kriegserlebnis brachte den Dichter an den Rand des Wahnsinns. Er verübte vermutlich Selbstmord im Lazarett.
Seine in eigenwilliger, schwer zugänglicher, dunkler Bildsprache gehaltenen Gedichte sind Traumbilder, erfüllt von der Ahnung einer untergangsreifen, chaotischen Zeit. Trauer und Schwermut, Abscheu vor Wirklichkeit und Untergangsstimmung sind die Grundtöne seiner musikalisch klangschönen Verse.
Tags: deutschsprachige literatur
Subscribe

Recent Posts from This Journal

  • Вила

    Вила/ Эскиз к поэме Велемира Хлебникова "Вила и леший" Вила – мифологическое существо у южных славян, девушка в волшебном платье…

  • Балетные...

    Клеопатра Жизель отдыхает

  • Игра в бисер

    Понятие “Игра в бисер” возникло в одноименном романе Германа Гессе, как реакция на состояние интеллектуально-эстетической сферы…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments